Der von oben (2008/ 2010)
Der von oben (2008/ 2010)

press to zoom
Gerüsteküche (2010)
Gerüsteküche (2010)

press to zoom
Der von oben (2008/ 2010)
Der von oben (2008/ 2010)

press to zoom
1/2

Ensemble:

Choreographie:

Marie Nandico, David Killinc,

Tanz:

David Killinc, Judith Griese, Katharina Kolar, Janina Blohm-Sievers, Friederike Schmelzer, Maria-Theresa Storch, Julian Gerhard

Live-Musik: Coskun Özdemir (Gerüsteküche)

 

Live-Musik: Jule Balandat (Kontrabass) Tina Werzinger (Gitarre) (Der von oben)

ENSEMBLE GARDINENSTÜCKE (2008-2010)

Regie/ Choreografie

Im März 2008 wurde die Gruppe von Marie Nandico und David Kilinc ins Leben gerufen um gemeinsam mit 10 weiteren Kommilitonen der Hochschule Osnabrück/ Lingen zu tanzen, zu musizieren und zu improvisieren. In diesem gemeinsamen Raum der Kreativität entstanden zwischen 2008 & 2010 zwei eigenen Tanztheater-/ Physical Theatre-Produktionen:

Der von oben (2008 & 2010)

Ein Haus, vier Mietparteien und viele Geschichten, die sich hinter einer Tür verstecken. Nur eine Wand trennt die eine Wohnung von der Anderen. Der Schutz der Intimsphäre wird zur Anonymität.

Entstanden ist ein groteskes Tanztheaterstück mit Live-Musik, Licht und Schatten, ein wunderlich skurrile Haus mit seinen wortkargen Bewohnern.

Gerüsteküche (2010)

Eine Open-Air- Tanztheaterproduktion im Theatergartens des Burgtheaters Lingen.

Auf drei Etagen eines Baugerüstes tanzen und bewegen sich die Tänzer zwischen Städtewandel und Alltagstrott.Vom Blick in ein Miethaus der vorangegangenen Produktion weitete das Ensemble den Blick auf das Leben in der Großstadt aus. Wie ergeht es den Menschen in diesem verdichteten Lebensraum? Wie reagieren sie auf den ständigen Wandel des Stadtbildes und die  Architektur in ihrer Stadt.